Home
Zielgebiete
Reisen
Fotogallerie
Reisebedingungen
Kunden-Feedback
Kontakt
 
Home Fotogalerie Sitemap Kontakt
Wohin
Wann
Dr. Martin Kehr
Wilfried König
Anna Gerstlacher
Dr. Dieter Rumpf
Änderung des Reisebeginns für die Kubareise
Die Termine für die Kuba-Reise DRT-K-3903 sind nun 30.11. bis 15.12.2009.

Die Qualität einer Reise lässt sich erst nach Reiseende abschließend beurteilen. Der Erfolg hängt von vielen Fak-toren ab, die teilweise nicht durch uns beeinflussbar sind, und nicht zuletzt auch davon, dass inhaltlich von Ihnen die richtige Reisewahl getroffen wurde. Wir sind bemüht, jede Reise bestmöglich zu gestalten, weil wir wissen, dass lang-fristig nur zufriedene Teilnehmer die Grundlage für unseren Erfolg sind. Die folgenden Allgemeinen Bedingungen für unsere Pauschalreisen dienen - im beiderseitigen Interesse - der klaren Abgrenzung der Verantwortungsbereiche und mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit dem Folgenden ein-verstanden:

Leistungen
Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten (die An-gaben zur Beförderung und Unterbringung bei den einzelnen Reisen dienen als allgemeiner Qualitätsmaßstab und Ände-rungen, beispielsweise aufgrund aktueller Flug- und Hotelsi-tuationen, bleiben ausdrücklich vorbehalten): Sämtliche zur Einhaltung des Reiseablaufs notwendigen Beförderungen ab/bis Frankfurt (wenn kein anderer Abflughafen angege-ben).

•  Flüge in der Touristenklasse aller IATA-Gesellschaften und in Flugzeugen des regulären Liniendienstes. Mehrkosten für die 1. oder die Business-Klasse auf Anfrage. In Regio-nen, die vom Liniendienst nicht oder nicht ausreichend versorgt werden, sind Sonderflüge (Charter) möglich. An-schlussflüge ab allen deutschen Flughäfen, sofern verfügbar, zu aktuellen Niedrigtarifen. Die DR.RUMPF STUDIEN-REISEN haften nicht für Mehrkosten, die aus verspäteten Anschlussflügen und damit verbundenem Nicht-Erreichen der Reisegruppe entstehen können.
•  Beherbergung während der gesamten Reise. Die Über-nachtung erfolgen, wo immer möglich, im Doppelzimmer ausgewählter Hotels der ersten Kategorie. In touristisch weniger erschlossenen Gebieten kann jedoch nur sehr be-scheidener Komfort geboten werden. Wichtig: Nicht immer und überall wird von uns jedoch das beste Haus am Platze gebucht, vor allem nicht dann, wenn dies den Reisepreis erheblich verteuern würde. Alleinreisenden Kunden, die ein Doppelzimmer buchen, können wir diese Buchung erst dann bestätigen, wenn wir einen Zimmerpartner gefunden haben. Geschieht dies nicht, so erfolgt die Bestätigung im Einzel-zimmer und es wird der ausgeschriebene Einzelzimmer-Zu-schlag von uns erhoben. Auch kann die Unterbringung im Einzelzimmer nicht garantiert werden. Bei notwendig wer-dender Zusammenlegung im Doppelzimmer erfolgt die Rückzahlung des für das Einzelzimmer einbehaltenen antei-ligen Zuschlags. Weitergehende Ansprüche werden nicht an-erkannt.
•  Verpflegung wie bei der jeweiligen Reisebeschreibung angegeben (ohne Getränke/ohne Trinkgelder)
•  Ausflüge, wie bei der jeweiligen Reisebeschreibung angegeben, soweit sie nicht als fakultativ/Gelegenheit ge-kennzeichnet sind.
•  Gepäcktransport während der gesamten Reise. Das Ge-wicht ist auf 20 kg beschränkt. Bei Sonder- und/oder Privat-flügen sind die Hinweise in den jeweiligen Reisebeschrei-bungen zu beachten.
•  Das DR.RUMPF STUDIENREISEN-Versicherungspaket (bitte beachten die im Versicherungsschein aufgeführten ver-bindlichen Detailangaben): Reiserücktrittskosten-Versiche-rung/Insolvenz-Versicherung. Auf Wunsch schließen wir gern weitergehende Vesicherungen (Haftpflicht/Kranken/ Unfall/Gepäck) für Sie zu Originalpreisen ab.
•  Informationsmaterial, das Ihnen vor Reiseantritt zugeht. Angemeldete Teilnehmer erhalten Angaben über Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, Gesundheits- und andere Bestim-mungen. Für die Einhaltung dieser Bestimmungen ist jedoch der Reiseteilnehmer selbst verantwortlich. Kosten, die uns aus Nichteinhaltung entstehen, gehen ausschließlich zu Lasten des Teilnehmers, Ansprüche an uns sind ausge-schlossen. Visa besorgen wir gern für Sie, die anfallenden Kosten werden extra berechnet und sind bei den einzelnen Reisen aufgeführt. Bei Zurückweisung der Reisenden durch Behörden der Zielländer haftet DR.RUMPF STUDIENREI-SEN nicht.
•  Reiseleitung durch qualifizierte, deutsch sprechende Da-men und Herren; während der Verlängerungsprogramme und bei Einzelreisen (ab 2 Personen) lokale, deutsch oder eng-lisch sprechende Damen und Herren.
•  Gruppengröße maximal 20 Teilnehmer.
Für Umfang und Art der Leistungen gelten ausschließlich die Beschreibungen und Preisangaben im Prospekt der DR. RUMPF STUDIENREISEN, der für den Reisezeitraum gültig ist. Nebenabreden, Änderungen, Zusicherungen wer-den nur dann Vertragsbestandteil, wenn Sie von DR.RUMPF STUDIENREISEN schriftlich bestätigt sind. Nimmt der Rei-sende Reiseleistungen ganz oder teilweise nicht in Anspruch, kommt eine Erstattung des Gegenwertes nur dann in Be-tracht, wenn DR.RUMPF STUDIENREISEN dadurch Auf-wendungen erspart.

Anmeldung/Bezahlung
Reiseanmeldungen werden frühzeitig erbeten. Mit der An-meldung bietet der Kunde der DR.RUMPF STUDIENREI-SEN den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Reisebestätigung durch DR.RUMPF STUDIENREISEN zustande. Auf Wunsch neh-men wir auch provisorische Anmeldungen entgegen. Diese provisorische Reservierung wird solange aufrechterhalten, bis der Platz für einen Festbuchenden benötigt wird. In diesem Fall erhalten Sie Nachricht und haben ab Datum des Poststempels 7 Tage Zeit, sich für eine Festanmeldung zu entschließen. Spätestens 8 Wochen vor Reisebeginn verfal-len alle nicht wahrgenommenen Optionen. Mit der Anmel-dung ist keine Anzahlung verbunden. Die Bezahlung ist bei Rechnungseingang spätestens 14 Tage vor Reisebeginn zu leisten. Rücktrittsgebühren sowie verauslagte Kosten sind sofort zu erstatten.

Leistungs- und Preisänderungen
Angaben in der Reiseausschreibung über Reiseroute, Beför-derungsart und Unterbringung gelten unter dem Vorbehalt von Änderungen aufgrund aktueller Flug- und Hotelsitu-ationen. Änderungen und/oder Abweichungen einzelner Rei-seleistungen vom vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss eintreten und die nicht von DR. RUMPF STUDIENREISEN wider Treu und Glauben herbei-geführt wurden, sind gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Etwaige Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt. Liegt der Reisebeginn später als 4 Monate nach Vertragsabschluss, so ist die DR.RUMPF STUDIENREI-SEN bis 3 Wochen vor Reisebeginn berechtigt, eine Preiser-höhung vorzunehmen, wenn diese auf Umständen beruht, die erst nach Vertragsabschluss eingetreten sind und nicht vorhersehbar waren (Preiserhöhungen der Leistungsträger, Änderungen der Wechselkurse, Steuern und Gebühren). Erhöht sich der Reisepreis um mehr als 5%, ist der Reisende berechtigt, ohne Bezahlung eines Entgelts vom Reisevertrag zurückzutreten. Dieser Rücktritt muss jedoch unverzüglich gegenüber DR.RUMPF STUDIENREISEN erklärt werden.

Rücktritt durch den Reisenden / Umbuchung
Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Reise-vertrag zurücktreten. Rücktritt vom Reisevertrag und/oder Umbuchungen bedürfen jedoch der Schriftform. Als Stichtag für die Berechnung der Frist gilt der Eingang der Rück-trittserklärung. Tritt der Reisende vom Reisevertrag zurück oder nicht an, kann DR.RUMPF STUDIENREISEN anstelle einer konkreten Berechnung Aufwendungsersatz nach Maß-gabe folgender pauschaler Stornokosten je angemeldeten Reisenden verlangen:
Bis zum 90. Tag vor Reiseantritt € 52; 89. - 61. Tag vor Rei-seantritt € 154; 60. - 31. Tag vor Reiseantritt 20% und 30. - 15. Tag vor Reiseantritt 40% und 14. - Abreisetag sowie Nichtantritt 60% des Gesamtreisepreises. Bei Abweichungen von diesen Bestimmungen, beispielsweise bei Schiffsreisen, befinden sich bei der entsprechenden Reiseausschreibung detaillierte Hinweise.
Umbuchungswünsche der Kunden zu einer nicht im beste-henden Reisevertrag genannten Reise, die nach Ablauf der Fristen erfolgen, können, sofern ihre Durchführung möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu den oben ange-führten Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung ak-zeptiert werden.
Bis zum Reisebeginn kann sich der Reisende bei der Durch-führung der Reise durch einen Dritten ersetzen lassen. In die-sem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 52 er-hoben. Tritt ein Dritter in den Reisevertrag ein, so haften er und der Reisende dem Reiseveranstalter als Gesamtschuld-ner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. Der Reiseveranstalter kann diesen Personenwechsel ablehnen, wenn der Dritte den besonderen Erfordernissen in Bezug auf die Reise nicht genügt oder deutsche oder ausländische gesetzliche Vorschriften dem entgegenstehen. Sonderwünsche jeder Art (Anschlussflüge, Verlängerungen, etc.) müssen bei der Anmeldung schriftlich gebucht werden. Nachträgliche Änderungen bedingen einer Bearbeitungsgebühr von € 77/Person und Buchung. Diese Bearbeitungsgebühr ist bei Anschlussflügen zusätzlich zu den von der Fluglinie erhobenen Stornokosten fällig.

Rücktritt und Kündigung
durch DR.RUMPF STUDIENREISEN
In folgenden Fällen kann die DR.RUMPF STUDIEN-REISEN vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise vom Vertrag zurücktreten:
•  Ohne Einhaltung einer Frist: Wenn der Reisende die Durchführung einer Reise ungeachtet einer Abmahnung von DR.RUMPF STUDIENREISEN nachhaltig stört oder wenn er sich in einem solchen Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Beendigung des Vertrages gerechtfertigt ist.
•  Bis 3 Wochen vor Reisebeginn: Bei Nichterreichen einer in der Reiseausschreibung angeführten Mindestteilnehmer-zahl. Der Reisende erhält den von ihm einbezahlten Reise-preis unverzüglich ohne jeden Abzug zurück.
•  Kündigung wegen außergewöhnlicher Umstände: Wird die Reise infolge höherer Gewalt, z.B. durch Krieg, innere Unruhen, Naturkatastrophen erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl der Reisende als auch DR.RUMPF STUDIENREISEN den Reisevertrag kündigen.
•  Erfolgt die Kündigung nach Antritt der Reise, so ist die DR.RUMPF STUDIENREISEN verpflichtet, die notwendi-gen Maßnahmen zur Rückbeförderung des Reisenden zu treffen. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung des Rei-senden tragen Reisender und Dr.RUMPF STUDIENREISEN zu gleichen Teilen. Die übrigen Mehrkosten trägt der Rei-sende allein.

Haftung von DR.RUMPF STUDIENREISEN
DR.RUMPF STUDIENREISEN haftet im Rahmen der Sorg-faltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes dafür, die Reise so zu erbringen, dass sie die zugesicherten Eigenschaften hat und nicht mit Fehlern behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Nutzen aufheben oder mindern.

Gesetzliche Haftungsbeschränkung
•  Ein Schadenersatzanspruch an die DR.RUMPF STU-DIENREISEN ist insofern beschränkt oder völlig ausge-schlossen, als aufgrund gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzu-wenden sind, ein Anspruch auf Schadenersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen und Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist. Kommt der DR.RUMPF STUDIENREISEN bei Schiffsreisen die Stel-lung eines Beförderers zu, so regelt sich die Haftung nach den Bestimmungen des Handelsgesetzbuches und des Bin-nenschifffahrtsgesetzes.
•  Sofern die Beförderung im Linienverkehr erfolgt, ist die Haftung des Reiseveranstalters auf den Umfang der Haftung der befördernden Luftverkehrsgesellschaft beschränkt. Diese richtet sich nach den Beförderungsbedingungen bzw. nach dem Abkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara und Montreal.

Deliktische Haftungsbeschränkung
Für alle Schadenersatzansprüche des Kunden gegen den Rei-severanstalter aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vor-satz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet der Reisever-anstalter. Die Haftungsbeschränkung für Sachschäden be-trägt je Kunde und Reise € 4.091. Liegt der Reisepreis über € 1.363, ist die Haftung auf die Höhe des dreifachen Reiseprei-ses beschränkt:
•  soweit ein Schaden des Reisenden von der DR.RUMPF STUDIENREISEN weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
•  soweit er für einen den Reisenden entstandenen Schaden allein wegen Verschulden eines Leistungsträgers verantwort-lich ist.
•  DR.RUMPF STUDIENREISEN haftet nicht für Leis-tungsstörungen im Zusammenhang mit Fremdleistungen, die lediglich vermittelt werden (z.B. fakultative Ausflüge) und im Reisegrundpreis nicht enthalten sind. Bei Reisen mit be-sonderen Risiken (z.B. Reisen mit Expeditionscharakter) übernimmt der Veranstalter im Hinblick auf diese Risiken keine Haftung.

Mitwirkungspflicht des Reisenden
Der Reisende ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstö-rungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzu-wirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu hal-ten.
Der Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstan-dungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unsere Reiseleiter sind jedoch nicht befugt, Ansprüche mit Wirkung gegen DR.RUMPF STUDIENREI-SEN anzuerkennen. Unterlässt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minde-rung nicht ein.

Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsmäßiger Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach vertrag-lich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Rei-severanstalter DR.RUMPF STUDIENREISEN, Auf der Grün 24, 83714 Miesbach, geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist ver-hindert worden ist.
Ansprüche des Reisenden verjähren in sechs Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Hat der Reisende solche An-sprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem der Reiseveranstalter die Ansprüche schriftlich zurückweist. Ansprüche aus unerlaubter Handlung verjähren in drei Jahren.

Allgemeines / Gerichtsstand
Sollte eine vorstehende Bestimmung unwirksam sein/wer-den, so hat dies nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestim-mungen und des Reisevertrages zur Folge.
Alle auf Personen bezogenen Daten, die der DR.RUMPF STUDIENREISEN zur Verfügung gestellt werden, sind ge-mäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Ver-wendung geschützt. Der Reiseteilnehmer kann den Reisever-anstalter ausschließlich an seinem allgemeinen Gerichtsstand verklagen.
DR.RUMPF STUDIENREISEN - Miesbach