Home
Zielgebiete
Reisen
Fotogallerie
Reisebedingungen
Kunden-Feedback
Kontakt
 
Home Fotogalerie Sitemap Kontakt
Wohin
Wann
Indien
Indien ist ein Sub-Kontinent, der vom Himalaya bis tief in den Süden des Arabischen Meeres und des Indischen Ozeans reicht. Völkerschaften, Kulturen, ...
Indonesien
"Einheit in der Vielfalt", das Motto der Republik der 13000 Inseln zwischen der Sulu-See und dem Indischen Ozean, zeugt von der kulturellen Vielfalt d ...
Iran
. ...
Kambodscha
. ...
Mongolei
Für die Einreise in die Mongolei benötigen deutsche, österreichische und Schweizer Staatsangehörige ein Touristen-Visum, das vor der Reise von uns für ...
Myanmar
Ohne Zweifel, Myanmar, das einstige Burma (Birma), ist das touristische Schwergewicht in Südostasien. Viele Entdeckungen sind möglich: Myanmar ist das ...
Philippinen
. ...
Südkorea
Südkorea, das einstige "Land der Morgenstille", hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten eine stürmische wirtschaftliche Entwicklung durchlaufen. ...
Thailand
Rama IX., König Bumiphol, ist das letzte gekrönte Haupt auf den einstigen Königsthronen südostasiatischer Reiche. Während in Burma/Myanmar, in Laos u ...
Dr. Martin Kehr
Wilfried König
Anna Gerstlacher
Dr. Dieter Rumpf
Änderung des Reisebeginns für die Kubareise
Die Termine für die Kuba-Reise DRT-K-3903 sind nun 30.11. bis 15.12.2009.
test

Laos




Allgemeine Informationen

Noch wird Laos als touristischer Geheimtipp gehandelt, obwohl die Zahl westlicher Besucher in den vergangenen Jahren steil angestiegen ist. Ohne Zugang zum Meer wird dieses kommunistisch (Pathet Lao) regierte einstige Königreich der "Millionen Elefanten" allerdings nie zu den Großen des südostasiatischen Tourismus gehören. Ganz Laos hängt an der langen Leine des mächtigen Mekong, der "Mutter aller Wasser", wie Asiaten diesen Fluss aus den Himalaya-Bergen Tibets nennen. An der Grenze des südchinesischen Yunnan zwängt sich der noch junge Mekong in engen Felsschluchten wild nach Laos, das er dann in gesamter Länge als breites, träg fließendes Wasserreservoir (für die Naßreisfelder) durchfließt, bevor er knapp vor der Grenze zu Kambodscha mäandert in der nahezu unüberschaubaren aquatischen Wunderwelt der "4000 Inseln" und über einen grandiosen Wasserfall nach Kambodscha stürzt. Besonders schön ist der Flussverlauf bei der alten Königsstadt Luang Prabang, die mit ihren 33 Buddha-Tempeln von der UNESCO zum Weltkulturerbe gekrönt wurde. Vientiane, die Hauptstadt, ist eine verschlafen wirkende größere Kleinstadt, der Süden von Laos (etwa ab Pakse) gilt mit dem uralten Khmer-Heiligtum Wat Phu und den "4000 Inseln" als neuer touristischer Hoffnungsträger, den man allerdings so wie alle monsunal geprägten Länder Südostasiens vor allem im mitteleuropäischen Winter bereisen sollte.

zum Anfang